Altmaier will Zukunftsfonds Deutschland

Der beim jüngsten Koalitionsausschuss beschlossene Wagniskapitalfonds zur Finanzierung von Start-ups soll nicht nur aus staatlichem, sondern vor allem aus privatem Kapital speisen.

Das berichtet das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ unter Berufung auf Kreise des Wirtschaftsministeriums. Das Projekt mit den Arbeitsnamen „Zukunftsfonds Deutschland“ werde auf mehreren Säulen ruhen, hieß es. „Ein Element von mehreren wird es sein, stärker privates Kapital von großen institutionellen Anlegern einzuwerben, für eine langfristig ausgerichtete Wachstumsfinanzierung“, sagte eine mit den Planungen vertraute Person dem RND.

Das private Kapital solle dazu dienen, die staatlichen Mittel zu hebeln. Der Fonds soll laut Plänen des Wirtschaftsministeriums bei der staatlichen KfW-Bankengruppe angesiedelt sein und über einen Zeitraum von zehn Jahren ein Volumen von zehn Milliarden Euro zur Verfügung stellen. Das Geld soll zur Finanzierung junger und innovativer Unternehmen zur Verfügung stehen. Bislang wandern solche Start-ups wegen der ungleich besseren Finanzierungsbedingungen häufig in die USA ab.

2 Antworten auf „Altmaier will Zukunftsfonds Deutschland“

  1. Der Herr Altmaier will aber ganz schön viel! Immer wieder liest man hier und dort „Altmaier will…“, „Altmaier fordert…“

    Nen Weltraumbahnhof für Deutschland, ne deutsche Cloud-Lösung, eine Reform des politischen Systems, eine Verschärfung des EU-Wettbewerbsrechts und, und und – jetzt auch einen Zukunftsfonds! Privates Kapital soll staatliche Mittel hebeln? Aha… als ob ich einen Staatsbanker auch nur in der Nähe eines Hebel(produkte)s sehen will – das können die doch gar nicht!

  2. „Das Geld soll zur Finanzierung junger und innovativer Unternehmen zur Verfügung stehen.“ <- Na ja, ob man Steuergeld veruntreut oder Investorengelder, macht ja keinen Unterschied. Was springt denn für den Staat raus? Zieht er Verwaltungskosten oder REndite??ß

    "Die Manager und auch die Lobbyisten fürchten, dass junge deutsche Technologiefirmen zu wenig Geldgeber im Inland und in Europa finden…" <- daher rührt der Wunsch nach einem "Zukunftsfonds" zuvorderst, da lässt sich der Staat vor den karren anderer spannen. Quelle Handelsblatt: https://www.handelsblatt.com/finanzen/anlagestrategie/fonds-etf/wagnisfinanzierung-wie-ein-zukunftsfonds-deutschland-fuer-tech-start-ups-attraktiver-machen-soll/24512122.html?ticket=ST-11290323-ttIXfYkPCHciyta6fpVe-ap1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.