ifo Beschäftigungsbarometer weiter im Sinkflug

Die Personalabteilungen in deutschen Unternehmen schreiben immer weniger neue Stellen aus. Das ifo Beschäftigungsbarometer ist im August auf 98,1 Punkte gefallen, nach 99,5 Punkten im Juli. 

Im Dienstleistungssektor ist das Barometer deutlich gefallen. Einen vergleichbar starken Rückgang gab es zuletzt im Dezember 2007. Die Dienstleister fallen als Beschäftigungsmotor nach und nach aus. Die Rezession in der Industrie schlägt sich nun mit Verzögerung auch bei den Dienstleistern nieder. Auch im Baugewerbe sank das Barometer. Hier sind jedoch weiterhin Neueinstellungen geplant. Im Handel bleibt das Beschäftigungsniveau weiter konstant. Im Verarbeitenden Gewerbe ist das Barometer zwar gestiegen. Jedoch sind die Unternehmen, die Personal eher abbauen wollen, weiter in der Mehrzahl.

Please follow and like us:

Eine Antwort auf „ifo Beschäftigungsbarometer weiter im Sinkflug“

  1. Im Sinkflug? Schluckauf. Nur ein Schluckauf. Das große Sodbrennen namens Rezession kommt erst noch und für diese Vorhersage muss ich nicht mal ein Beschäftigungsbarometer heranziehen. Es reicht wohl eher ein Blick in die normale Tageszeitung. Wer strauchelt, wer entlässt, wer gibt Gewinnwarnungen heraus (und was tut die Politik dagegen – nicht viel).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.